Warning: file(http://www.kurorchester.at/menue/head_menue.inc): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/aufgaben.php on line 12 Warning: join(): Invalid arguments passed in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/aufgaben.php on line 12
kurorchster
Warning: file(http://www.kurorchester.at/menue/body_menue.inc): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/aufgaben.php on line 31 Warning: join(): Invalid arguments passed in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/aufgaben.php on line 31
 
© www.grafikline.at
      
 

10 Jahre „Vereinigung österreichischer Kurorchester“

Die „Vereinigung österreichischer Kurorchester“ (VÖKO) wurde 1995 ins Leben gerufen. Auslösend für die Gründung waren einerseits die berechtigte Sorge um den Weiter-bestand unserer Kurorchester in Österreich, andererseits die Klage der großen Kulturorchester, dass kaum mehr MusikerInnen mit der so wertvollen Kurorchester-erfahrung anzutreffen sind.

Ziele der Vereinigung sind: Sicherung des Bestandes, Erhaltung, Pflege und Weiterentwicklung der österreichischen Kurorchester.

1994 fand in Salzburg das erste Kontaktgespräch zwischen Prof. Paul Fürst seitens der „Österreichischen Interpretengesellschaft“ (OESTIG) und Vertretern aus Bad Gastein, Bad Hofgastein und Bad Hall statt. In der Gründungsphase hat sich neben Prof. Fürst, nunmehriges Ehrenmitglied des Vereines, auch Prof. Baldur Pauß, Kurkapellmeister in
Bad Gastein, hohe Verdienste erworben. Die konstituierende Sitzung des ersten Vorstandes fand 1995 statt.

Folgende Kurorchester traten dem Zusammenschluss bei:
 
                                               Bad Gastein, Salzburg
                                               Bad Hall, Oberösterreich
                                               Bad Hofgastein, Salzburg
                                               Bad Schallerbach, Oberösterreich
                                               Baden, Niederösterreich
 
 
Um die Bedeutung der Kurmusik zu unterstreichen wurden die
Tage der österreichischen Kurmusik“ eingeführt. Jährlich finden in diesem Rahmen Galakonzerte, die häufig durch die Mitwirkung prominenter Solisten/Solistinnen ausgezeichnet sind, in den einzelnen Kurorten statt. Die erste diesbezügliche Veranstaltung (1996) war mit einem großen Kompositionswettbewerb verbunden. Vier Werke wurden von einer Fachjury ausgewählt und in den Mitgliedsorten sowie in Baden bei Wien unter der Leitung des international bestens bekannten Dirigenten Hannes Wildner zur Aufführung gebracht. Das gesamte Projekt wurde in sehr dankenswerter Weise von der AKM finanziert.
 
Seither hat die Vereinigung durch Interventionen allerorts bei allen in der Öffentlichkeit mit Kultur Befassten großen Einsatz für die Belange der Kurmusik geleistet und selbst in schwierigsten Situationen den Fortbestand der Kurmusik in Österreich mitbewirkt.
 
Präsident des Vereines ist seit dessen Bestand der Kurkapellmeister von Bad Hall,
Ulrich Steskal. Ohne die großzügige Unterstützung durch die OESTIG wäre die Erreichung wesentlicher Vereinsziele unmöglich gewesen.
 
Im Jahr 2004 konnte das Kurorchester Bad Ischl in die Vereinigung aufgenommen werden. Zur Zeit läuft auch ein Aufnahme-Ersuchen seitens des Kurorchesters Baden
bei Wien. Nach positiver Erledigung dieses Verfahrens, sind alle Kurorchester
Österreichs in der VÖKO zusammengeschlossen.