Warning: file(http://www.kurorchester.at/menue/head_menue.inc): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badhall.php on line 12 Warning: join(): Invalid arguments passed in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badhall.php on line 12
kurorchster
Warning: file(http://www.kurorchester.at/menue/body_menue.inc): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badhall.php on line 84 Warning: join(): Invalid arguments passed in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badhall.php on line 84
 
© www.grafikline.at
      
 
 
Bad Hall

 
Kurorchester Bad Hall

Geschichte des Kurorchesters Bad Hall in Kurzform:

Im Jahr 1855 wurde in Bad Hall eine „Cur-Musikkapelle“ gegründet. Seit diesem Zeitpunkt gibt es, abgesehen von einer Unterbrechung während des Ersten Weltkrieges, regelmäßig Kurkonzerte.
Die Orchesterbesetzung war unterschiedlich.
 

Die berühmtesten Dirigenten waren Hofoperndirektor Gustav Mahler, der in Bad Hall seine Laufbahn begann (1880) und Alois Dostal. Der wohl prominenteste Orchestermusiker war Prof. Willi Boskovsky, der spätere Konzertmeister der Wiener Philharmoniker und Dirigent vieler „Neujahrskonzerte“.
Arnold Renhardt
Arnold Renhardt - Kapellmeister, Pädagoge und Pianist

 

Informationen über Bad Hall:
 
Eingebettet in einer sanften Landschaft im oberösterreichischen Alpenvorland liegt das malerische Städtchen Bad Hall. Über Jahrhunderte bekannt durch seine Jod-Solequellen am Sulzbach hat sich Bad Hall kontinuierlich entwickelt und ist bis heute ein Magnet für Ruhe- und Erholungsuchende aus nah und fern. Der attraktive Hauptplatz mit unzähligen Cafes und Gasthäusern, im Sommer natürlich mit Schanigärten, laden zum verweilen in Bad Hall ein.

Schon über 150 Jahre wird die Gesundheitskompetenz für unzählige Therapien genutzt, vor allem
die einzigartige Wirkung bei Augenerkrankungen, höchst aktuell derzeit für die Behandlung vom „Trockenen Auge“ bei Bildschirmarbeit.

Die Umgebung rund um Bad Hall ist geeignet für sanfte Sportarten wie z.B. Radfahren, Wandern, Nordic Walking, Laufen und Golf. Durch seine zentrale Lage mitten in Österreich ist Bad Hall leicht und gut erreichbar, viele Firmen nutzen diesen Vorteil für die Abhaltung von Seminaren. Der historische Kurpark lädt zu einem Spaziergang auf über 42 km befestigten Wanderwegen ein, ein wahres Feuerwerk an Pflanzen und Blüten. Kurz gesagt, ein Besuch in Österreichs blühendster Therme lohnt sich.

 
Weitere Bilder vom Kurorchester: (mit Klick auf die Bilder, werden diese vergrössert)

Bad Hall
Kurorcheser Bad Hall
Kurorchester

Anschrift:
Kurorchester Bad Hall
Kurpromenade 1
A-4540 Bad Hall

Kontaktperson:
Arnold Renhardt

Telefon:   +43-7258-7200-23
Fax:         +43-7258-7200-20
E-Mail:      info@badhall.at
Internet:   www.badhall.at

 
 
Zu den weiteren Mitgliedern:
 
Bad Ischl  |  Bad Schallerbach  |  Bad Gastein  |  Bad Hofgastein  |  Baden