Warning: file(http://www.kurorchester.at/menue/head_menue.inc): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badischl.php on line 12 Warning: join(): Invalid arguments passed in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badischl.php on line 12
kurorchster
Warning: file(http://www.kurorchester.at/menue/body_menue.inc): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badischl.php on line 83 Warning: join(): Invalid arguments passed in /var/www/vhosts/kurorchester.at/httpdocs/badischl.php on line 83
 
© www.grafikline.at
      
 
 
Bad Ischl

 
Bad Ischl Kurorchester

Geschichte des Kurorchesters Bad Ischl:
 
Bad Ischl ist das älteste Heilbad österreich - solekuren seit 1821 - schon damals entstand eine "Bademusik" die im heutigen Kurorchester ihre fortsetzung findet. Somit ist Bad Ischl auch die
Wiege der Österr. kurorchster.

Mit dem neuen Theater (1838) wurden ab 1838
acht böhmische Musikanten als Kurkapelle angestellt.

Walter Erla
Kapellmeister: Walter Erla

Informationen über Bad Ischl - Salzkammergut - Österreich:
 
50 km östlich von Salzburg liegt Bad Ischl, inmitten der prachtvollen Berg- und Seenlandschaft des Salzkammerguts. Das Stadtbild Bad Ischls wird geprägt von der Bausubstanz aus der K.u.K.-Monarchie, mit ihren schönen Villen und gepflegten Parkanlagen. Vergnügliche Veranstaltungen,
viele Feste, Operetten und Musicals, zahlreiche Konzerte und interessante Sehenswürdigkeiten.
Die berühmte Konditorei Zauner besteht seit 1832 und bietet in der Saison täglich 200 verschiedene Arten von frischen Mehlspeisen.
 
In Bad Ischl, dem kleinen Kaiserstädtchen im Herzen des Salzkammergutes, mit seinen 14.000 Einwohnern, verbindet sich Tradition mit Moderne und kann auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken. Alexander von Humboldt war einer der ersten, der mit begeisterten Worten das Salzkammergut beschrieb. 1823 erfolgte die Gründung des Solebades - damit ist Bad Ischl das älteste Solebad des heutigen Österreichs!
 
Berühmtheit erlangte der Badeort aber vor allem durch das österreichische Kaiserhaus. Bereits
1827 kam das Elternpaar Kaiser Franz Josefs , Erzherzog Franz Karl und Erzherzogin Sophie ,
wegen seiner Kinderlosigkeit erstmals zur Kur nach Ischl. Am 18. August 1830 kam in Wien der Sohn Franz Josef zur Welt, ein Jahr später Ferdinand Maximilian, später folgten noch Karl Ludwig und Ludwig Viktor, diesen Kindersegen schrieb man den Ischler Solebädern zu, seit damals spricht man daher von den „Salzprinzen“. In den folgenden Jahren entstanden in Ischl während der Sommermonate höfisches Leben und Badekultur großen Stils.
 
Am 16. August 1849 kam Franz Josef zum ersten Mal als Kaiser nach Bad Ischl , hier fand die Verlobung mit seiner späteren Gemahlin Elisabeth, „Sissi“ genannt, statt. Um 1853/54 entstand aus einem ehemaligen Jagdhaus die heutige „Kaiservilla“, die das Kaiserpaar ab dem Sommer 1875 gemeinsam bewohnte und somit war Ischl zur kaiserlichen Sommerresidenz geworden. Während dieser Zeit trafen sich hier berühmte Staatsmänner mit dem Kaiser, wie Kaiser Wilhelm I. oder König Eduard VII. von England,  Ischl wurde auch Mittelpunkt von Kunst und Kultur. Berühmte Persönlichkeiten, wie vor allem Franz Lehár , der Ischl als Wohnort wählte und hier nicht weniger als 24 Operetten schrieb,  sind mit Ischl verbunden und verweisen heute noch auf den kulturellen Stellenwert in der Geschichte Ischls. Zum Heilbad wurde Ischl im Jahre 1920 erklärt.

Die schönsten Seiten der alten Zeiten sind heute noch zu sehen und zu hören. Das 1875 erbaute Kongress- & Theaterhaus Bad Ischl wurde vollständig renoviert und mit modernster Technik perfekt ausgestattet. Es ist das eleganteste und schönste Veranstaltungszentrum des Salzkammergutes.

Sehenswerte Umgebung:
Ein reichhaltiges Angebot für die gesamte Familie gewährleistet einen abwechslungsreichen Urlaub: Ca. 100 km gepflegte Wanderwege erschließen Berggipfel mit traumhaften Aussichten, gemütliche Almen laden zur Rast ein.  Eine Seilbahn bringt Sie auf die Katrin in 1.450 m Höhe.
Sportfreaks finden Reitanlagen mit Reithalle, 25 Tennisplätze und Tennishalle, 18-Loch-Golfplatz, geheiztes Parkbad, Fliegenfischerzentrum, Sole-Hallenbad/Sauna und ca. 1200 km Rad- und Mountainbikewege im Salzkammergut.
Empfehlenswert: Ausflüge nach St. Wolfgang, in die Weltkulturerberegion Hallstatt und  die umliegenden Seengebiete.
Im Winter bietet Bad Ischl ein kleines Skigebiet auf der Katrin, Langlaufloipen, Eishalle, Rodelbahn, Operetten-Nachmittage, Pferdeschlittenfahrten, ermäßigte Pauschalarrangements; Sonnenwochen.

 
Weitere Bilder vom Kurorchster: (mit Klick auf die Bilder, werden diese vergrössert)

Bad Ischl
Kurorchester Bad Ischl
Bad Ischl

Anschrift:
Tourismusverband Bad Ischl
Tourismusdirektor Robert Herzog
Bahnhofstrasse 6
4820 Bad Ischl

Telefon:  +43 6132 27757
Fax:        +43 6132 27757-77
E-Mail:    dir.herzog@badischl.at
Internet: www.badischl.at 

 
 
Zu den weiteren Mitgliedern:
 
Bad Hall  |   Bad Schallerbach  |  Bad Gastein  |  Bad Hofgastein  |  Baden